Weltklasse im Club

Von wegen One Hit Wonder!

Autor: Sussan Karimi

Die beiden machen es schon wieder. Halbfinaleinzug bei den US Open, Andreas Mies und Kevin Krawietz begeistern die deutsche Tennisszene. Nach ihrem unglaublichen Sieg bei den French Open waren sie da, die Kritiker, die sich nicht einfach über den Grand Slam Sieg von Andreas Mies und Kevin Kravietz freuen konnten, sondern erstmal andere Faktoren wie Glück und Auslosung als Erfolgsrezept sahen. Bestätigung fanden sie dann in den kommenden Erstrundenniederlagen. Wer sich aber intensiver mit den „Kramies“ beschäftigt hatte, der konnte eine stetige Entwicklung sehen. Wimbledon 2018 erst im Achtelfinale gegen die Bryan Brüder verloren, dann Anfang des Jahres erster ATP Turniergewinn in New York, sowie zwei Challenger Titel auf Sand. Ob M Platz oder Louis Armstrong Stadium, Andy liebt die große Bühnen. Die besten Matches liefert er vor Freunden und Familie auf den großen Plätzen. Die waren auch alle wieder angereist und konnten sich gestern über den Halbfinaleinzug ihres Lieblings freuen! Phänomenal, die letzten Deutschen im Turnier und natürlich wieder zu Gast bei Becker und Stach. Einen sympathischen Auftritt von Andy und Kevin erlebten die Zuschauer von Eurosport. So jetzt sind es noch zwei Matches bis zum Pott, aber es warten noch zwei Brocken. Im Halbfinale treffen sie nun auf Andys ehemaligen Teamkollegen und Alt Rot Weissen Horacio Zeballos, der mit Marcel Granollers spielt (Rochusclub Düsseldorf). In der oberen Hälfte lauert dann aber das wahrscheinlich zur Zeit weltbeste Doppel mit Juan Cabal und Robert Farah. Aber wer weiß, vielleicht geht das Sommermärchen ja weiter! #immer weiter