Weltklasse im Club

Tue Gutes! KTHC sucht Spender am 1. Heimspieltag

Autor: Sussan Karimi

Was für ein Anfang! Der Forecast für das Wochenende war für das Rot-Weiss Team ja ein bisschen düster, da man ohne Fognini, Seppi, Paire, Pavlasek und Mies schon geschwächt in die Partie ging. Marco Cecchinato, aktuell die Nr. 29 der Welt, French Open-Halbfinalist und Djokovic-Bezwinger stand im ersten Einzel Oscar Otte gegenüber, aktuell Nr. 166 ATP. Mit 3:6 3:6 hat er sich gut verkauft, sympathische Vorstellung von Cecchinato, der sich sehr fannah und freundlich präsentierte. Wer gegen Krefeld spielt, spielt gegen Paolo Lorenzi, einer der besten und konstantesten Liga Spieler der letzten Jahre. Der Italiener, zur Zeit die Nr. 86 der Welt, spielte ganz solide und fehlerfrei gegen Santiago Giraldo, Nr. 283. Ein wenig gefährdetes 6.4, 6.1 für Looooorenzi! Auch Jan Choinski (ATP 266) tat sich schwer gegen Sandplatzwühlmaus Carlos Berlocq (ATP 180) - eine lebende Ballwand. Dustin Brown lief am Sonntag zu Hochform auf und zauberte sich aus dem Leben. Er begeisterte nicht nur Rot-Weisse, sondern auch den Gastgeber BW Krefeld. Mit unzähligen Stopps sowie brachialen ersten Aufschlägen brachte er die aktuelle Nr. 79 (und somit 154 besser platzierten) Roberto Caballes Baena zur Weißglut. Nun so weit so gut, kein erwartetes 0:4 nach den Einzeln, jeder Punkt zählt in der Endabrechnung. Die Überraschung gelang dann Oscar Otte und Santiago Giraldo, die das italienische Davis Cup-Doppel Cecchinato/Lorenzi in drei Sätzen bezwangen. Da lag dann noch mal die Sensation in der Luft. Das zweite Doppel hatte nach verlorenem ersten Satz den zweiten in den Tiebreak gebracht, da aber dann leider mit 7:9 nach unglaublichem Fight verloren. Nun müssen die Jungs zu Hause ran, am Freitag startet das erste Heimspiel gegen den GHTC um 13.00 Uhr. Die Gladbacher haben die Saison mit einem Auswärtssieg bei Aufsteiger Reutlingen mit 5:1 begonnen. Neben Tennis der Spitzenklasse wird auch Gutes getan. Leider ist in der Tennisgemeinde ein Spieler an Leukämie erkrankt, nun wird der passende Spender gesucht, wir hoffen, dass sich viele Zuschauer am Freitag testen lassen. Es ist ganz einfach, Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein!

Freitag 13.00 Uhr 1. Herren Rot Weiss Köln – GHTC