Weltklasse im Club

Traumstart für den HTC Blau-Weiß

Autor: Jörg Zellen

Tennis-Bundesligist HTC Blau-Weiß Krefeld startete mit einem 4:2-Erfolg über Rot-Weiß Köln in die neue Saison. Am Freitag geht es in Aachen weiter, am Sonntag kommt Reutlingen.

 

1350 Zuschauer erlebten am Sonntag einen traumhaften Tennistag im Krefelder Stadtwald. Der HTC Blau-Weiß präsentierte zum Liga-Start 2018 ein Top-Team, welches Rot-Weiß Köln mit 4:2 besiegte. 

Bereits eine halbe Stunde vor der offiziellen Mannschaftspräsentation auf dem SWK Center Court waren die Naturwälle proppenvoll, Parkplätze waren im näheren Umfeld nicht mehr zu bekommen. HTC-Teamchef Olaf Merkel wurde von Bundestrainer Hans-Peter Born und TVN-Präsident Dietloff von Arnim mit dem DTB-Award für besondere Verdienste um das deutsche Tennis ausgezeichnet. Die Zuschauer feierten ihn und sein Team mit Standing Ovations.

Die Begeisterung hielt an. Kein Wunder, sorgten doch Paolo Lorenzi, Carlos Berlocq und Spitzenspieler Marco Cecchinato, der Sensations-Halbfinalist der French Open 2018, für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung. Einen Punkt hatte der Stadtwaldclub damit bereits sicher. 

Nachdem Neuzugang Robert Carballes Baena sich Kölns Dustin Brown nach hartem Kampf geschlagen geben musste, stand fest, dass die Doppel die Entscheidung bringen mussten.

Das Duo Cecchinato/Lorenzi unterlag erst im Champions Tie Break gegen das Domstädter-Duo Otte/Giraldo. Auf Platz 2 sorgten schließlich Carballes Baena/Berlocq mit einem Zwei-Satz-Erfolg über Brown/Koolhof für den ersten Saisonsieg der Krefelder. 

Am Freitag geht es für das Merkel-Team mit dem Auswärtsspiel beim TK Kurhaus Aachen (unterlag zum Auftakt dem TC Weinheim mit 2:4) weiter. Am kommenden Sonntag steht bereits das zweite Heimspiel auf dem Programm. Ab 11 Uhr geht es an der Hüttenallee gegen Liga-Neuling Reutlingen.