Weltklasse im Club

Titelgewinn für Jeremy Jahn (Blau-Weiss Halle)

Autor: Frank Hofen

Für die Tennis-Bundesliga-Profis gibt es derzeit keine Verschnaufpausen. Dies gilt auch für die Spieler des GERRY WEBER-Team BW Halle. Während unter anderem die beiden Spitzenspieler Robin Haase und Jan-Lennard Struff (Dieser ist beim ATP-Turnier in Winston-Salem/North Carolina nach einem 7:6(5), 6:3-Sieg über den Franzosen Benoit Paire in die zweite Runde eingezogen), sich sportlich in den USA verdingen, ist für Jeremy Jahn (ATP 530) auf Grund seiner ATP-Platzierung die ITF Future-Tour die sportliche Ebene.

Seine derzeit gute spielerische Verfassung aus der Bundesliga, der 28-jährige erspielte sich eine hervorragende 10:3-Bilanz, stellte er die auch beim mit 25.000 US-Dollar Preisgeld dotierten Turnier im polnischen Bydgosczc unter Beweis. Am Sonntag (19. August) gewann Jahn seinen ersten ITF-Titel in diesem Jahr. Im Endspiel besiegte der an Nummer drei der Setzliste platzierte Jahn den an sieben gesetzten Brasilianer Pedro Sakamoto im ersten Aufeinandertreffen der beiden problemlos mit 6:3, 6:4 und blieb somit im gesamten Turnier ohne Satzverlust.

 

Ballt die Siegerfaust: Jeremy Jahn besiegt den Brasilianer Pedro Sakamoto beim ITF-Turnier in Bydgosczc  © Blau-Weiss Halle (Olaf Sorge)