Weltklasse im Club

Rot-Weiss goes Davis Cup

Autor: Sussan Karimi

Am Wochenende wurde auf der ganzen Welt Davis Cup gespielt, viele Rot Weisse spielten neben Andreas Mies für ihr jeweiliges Land: Petros Tsitsipas (Griechenland), Santiago Giraldo (Kolumbien), Wesley Koolhof (Niederlande), Kimmer Coppejans (Belgien) sowie Hazem und sein Bruder Amer für Syrien. Rot Weiss verteilte sich auf der ganzen Welt, mit unterschiedlichem Erfolg. Hazem und Amer machten sich nach Zimbabwe auf, denn Syrien gab sein Heimrecht aus bekannten Gründen ab. Den Ehrenpunkt für Syrien holte dann auch Hazem, aber für ein Wiedersehen in Madrid reichte es nicht, Zimbabwe gewann am Ende mit 3:1. Ein rot-weisses Wiedersehen gibt es dann noch für Petros Tsitsipas und Santiago Giraldo, denn auch ihre Teams waren erfolgreich. Super Vorstellung auch von den Kramies in Düsseldorf. Nachdem Jan Lennard Struff Deutschland gegen Belarus in Führung gebracht hat, konnte Philipp Kohlschreiber  nicht nachziehen. Damit stieg noch einmal der Druck auf das deutsche Doppel Krawietz/Mies. Die Beiden lieferten aber auch unter Druck und brachten Deutschland in Führung. Jan Lennard Struff löste dann mit seinem Sieg das Ticket in die nächste Runde nach Madrid. Herzlichen Glückwunsch!