Weltklasse im Club

Nach Hitzeschlacht folgt Pflichtaufgabe in Düsseldorf

Autor: Daniel Dormann

Souveräne Düsseldorfer machen ihren Teamchef Detlev Irmler zurecht stolz !

Ein Doppelspieltag der es in sich hatte !

Waren es am Freitag bei brütender Hitze noch bis zu 40 Grad im Schatten, konnten die zahlreichen Zuschauer und auch die Akteure am Sonntag merklich aufatmen!

Nach der Hitzeschlacht vom Freitag gegen den amtierenden Meister TK GW Mannheim folgte für die Mannschaft von Teamchef Detlev Irmler am vergagnenen Sonntag beim Heimspiel gegen den TK BW Aachen die Pflichtaufgabe. Es war der noch sieglose Tabellenletzte zu Gast beim Allpresan Rochusclub Düsseldorf am Rolander Weg, doch bereits frühzeitig warnte Teamchef Irmler vor der vermeintlich leichten Aufgabe gegen das Tabellenschlusslicht. Gerade diese Matches entscheiden oft über den Abstieg bzw. den Verbleib in einer sehr entscheidenden Saisonphase! Der Doppelspieltag gestaltete sich aus Düsseldorfer Sicht zudem nicht ganz einfach; so musste der kurzfristig verletzte Spitzenspieler Pedro Sousa ( POR ) für dieses Wochenende absagen, einige andere Profis waren auf diversen anderen Turnieren auf der ATP-Tour noch im Einsatz.

Teamchef Detlev Irmler konnte folgendes Quintett aufbieten:

Marco Trungelliti ( ARG )

Lukas Rosol ( CZE )

Filip Horansky ( SVK )

Matwe Middelkoop ( NED )

Hans Podlipnik-Castillo ( AUT )

Der niederländische Doppelspezialist Matwe Middelkoop begann die Einzelpartie an Nummer 4 und zeigte wieder einmal, was für ein Kämpferherz in ihm steckt, gegen den Belgier Niels Desein musste er den ersten Satz zwar mit 4:6 abgeben, biß sich aber immer weiter in die Partie und rang seinen Kontrahenten nach 2 Stunden Spielzeit mit 4:6 7:6 (5) und 10:5 nieder. Zuvor hatte bereits der erfahrene Daviscup-Spieler Lukas Rosol die 1:0 Führung für die Düsseldorfer eingefahren, ein nie gefährdeter 6:4 6:1 Sieg des sympatischen Tschechen gegen Zizou Bergs stellte früh die Weichen auf Sieg für die Düsseldorfer.

Die Spitzenpartie auf dem ehrwürdigen Center Court des Rochusclub Düsseldorf bestritten dann für das Team Düsseldorf der Argentinier Marco Trungelliti & auf Seiten der Aachener der Routinier Thiemo de Bakker, ein äußerst umkämpfter erster Satz ging mit 7:5 an Trungelliti, dieser stabilisierte seine Leistung und ließ in Satz 2 mit 6:3 nichts mehr anbrennen. Im Anschluss dominierte Filip Horansky seine Partie gegen Clement Geens und er stellte mit einem souveränen 6:2 6:2 auf den Zwischenstand von 4:0 fur das Allpresan Rochusclub Bundesliga-Team!

In den abschliessenden Doppeln kam dann auch noch Hans Podlipnik-Castillo an der Seite von Matwe Middelkoop zum Einsatz, sie siegten überzeugend gegen Gigounon / Reuter mit 6:1 6:4.

Im Spitzendoppel liessen Lukas Rosol / Filip Horansky keine Zweifel aufkommen, wer hier der Chef im Ring ist, sie bezwangen de Bakker / Desein mit 7:5 6:3.

Eine tolle Mannschaftsleistung an einem doch kräftezehrenden Doppelspieltag am vergangenen Wochenende zeigten am Sonntagabend strahlende Gesichter bei Zuschauern, den Ballkindern, wie auch bei den Akteuren. Teamchef Detlev Irmler zeigte sich mächtig stolz über die herausragende Leistung seines Teams gegen die Mannschaft des TK BW Aaachen.

Next stop:

Sonntag 04. August 11:00 Uhr: Auswärtsspiel bei Badwerk Gladbacher HTC