Weltklasse im Club

Mannheims Meistermacher Marzenell: Das sind die Favoriten!

Autor: Tobias Becker

Die Tennis-Bundesliga startet in die Saison 2019. Grün-Weiss Mannheims Teamchef Gerald Marzenell sieht den Deutschen Meister nicht als Favoriten.

Das ist keine Überraschung! Nach der Meisterschaft von Grün-Weiss Mannheim im vergangenen Jahr, stehen die Chancen dieses Jahr nicht ganz so gut. “Wir wollen unter die ersten drei, vier Teams kommen”, setzt Teamchef Gerald Marzenell das Saisonziel für den amtierenden Deutschen Meister aus Mannheim. Dabei ist das Team um Spitzenspieler Dominic Thiem trotz der Abgänge von Peter Gojowczyk und Daniel Brands (beide Großhesselohe) nicht schlechter geworden.

In der Medienrunde vor dem Saisonstart schätzte Marzenell Grün-Weiss im Vergleich zum Vorjahr gleich stark ein, aber: “Wir hatten letztes Jahr das große Glück, dass unsere Spieler alle mehrfach da waren. Das können wir dieses Jahr nicht wieder erwarten.” Gemeint sind vor allem Gojowczyk, Radu Albot, Maximilian Marterer und Federico Delbonis, die die sehr ausgeglichen Grün-Weiss-Mannschaft nach oben immer verstärkten. Aber: Wenn Mannheim kein Favorit ist, wen zählt Marzenell dann dazu? “Ich sehe Krefeld, Gladbach und Aachen als die Teams, die es zu schlagen gilt.” Der Grund: Sie haben sich alle stark verbessert.

Grün-Weiss Mannheim: Drei Aufsteiger zum Auftakt

Zum Auftakt muss Grün-Weiss Mannheim zum Aufsteiger und Liga-Neuling Team Hämmerling TuS Sennelager nach Paderborn. Marzenell: “Das ist eine Unbekannte, die wir nicht unterschätzen werden. Sie haben einige starke Spieler in ihren Reihen.” Mit Jozef Kovalik treffen die Mannheimer auf einen alten Bekannten, der schon mit dem Allpresan Rochusclub Düsseldorf gegen Grün-Weiss aufgeschlagen hat. Anschließend reist Mannheim zu Blau-Weiss Aachen, bevor es am 14. Juli auf der eigenen Anlage gegen den TC Großhesselohe geht. Marzenell: “Wenn wir nach den ersten vier Spielen fünf Punkte haben, ist es ein guter Saisonstart. Mit sechs können wir zumindest oben dranbleiben.”

Bild: HYP Yerlikaya Photography