Weltklasse im Club

Halles Thiemo de Bakker gewinnt Turnier in Scheveningen

Autor: Frank Hofen

Quasi vor den Toren seines Geburtsortes Den Haag konnte der für den Deutschen Mannschaftsmeister GERRY WEBER-Team BW Halle in der ersten Tennis-Bundesliga spielende 29-jährige Thiemo de Bakker (ATP 277) den Einzeltitel >The Hague Open< gewinnen. Der mit einer Wild Card ins Turnier gekommene Niederländer, bereits vor Jahren die Nummer 40 der Tenniswelt, besiegte mühelos den topgesetzten Stuttgarter Yannick Maden (ATP 134) mit 6:2, 6:1 und avancierte somit zum Nachfolger des Spaniers Guillermo Garcia-Lopez.

Scheveningen (Niederlande). Einst war das heute rund 56.000 Einwohner zählende Scheveningen ein kleines Fischerdorf, welches sich aber in den Jahren zu einem der größten Seebäder in den Niederlanden entwickelt hat. Der Ort liegt sechs Kilometer vom Zentrum Den Haag entfernt und am vergangenen Sonntag endete mit dem Herrenfinale dort das mit 64.000 Euro Preisgeld dotierte ATP Challenger-Turnier. Quasi vor den Toren seines Geburtsortes Den Haag konnte sich der für den Deutschen Mannschaftsmeister GERRY WEBER-Team BW Halle in der ersten Tennis-Bundesliga spielende 29-jährige Thiemo de Bakker (ATP 277) den Einzeltitel >The Hague Open< gewinnen.

Der mit einer Wild Card ins Turnier gekommene Niederländer, bereits vor Jahren die Nummer 40 der Tenniswelt, besiegte mühelos den topgesetzten Stuttgarter Yannick Maden (ATP 134) mit 6:2, 6:1 und avancierte somit zum Nachfolger des Spaniers Guillermo Garcia-Lopez. Mit dem Turniersieg sichert sich der Lokalmatador einen Preisgeldscheck in Höhe von 9.200 Euro sowie 90 ATP-Punkte, die in auf der ATP-Ranking die neue Platzierung von Rang 238 eingebracht haben. Im Halbfinale hatte de Bakker den für den Kölner THC Stadion Rot-Weiss spielenden Belgier Kimmer Coppejans mit 6:1, 6:4 ausschalten können, doch für den aus Oostende stammenden 24-Jährigen Profi war die Anreise zur Auswärtsbegegnung seines
Kölner Bundesliga-Teams nach HalleWestfalen zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Ebenfalls in Scheveningen war unter anderem der für das GERRY WEBER-Team spielende Jeremy Jahn, der allerdings als Lucky Loser aus der Qualifikation nachgerückt war und dann in der ersten Runde gegen Tobias Kamke (Grün-Weiss Mannheim) mit 4:6, 6:3, 6:7(5) unterlag.


Der für das GERRY WEBER-Team BW Halle spielende Niederländer Thiemo de Bakker gewann am Sonntag das ATP Challenger-Turnier in seiner Heimatstadt Den Haag. © Olaf Sorge (Blau-Weiss Halle)