Weltklasse im Club

Gladbach gratuliert Mannheim und beendet die Saison auf Platz 5

Autor:

Das Bundesliga-Team vom Badwerk Gladbacher HTC schaut mit gemischten Gefühlen auf die Saison 2019 zurück. Nach einer guten ersten Häfte fehlte in der zweiten oft das nötige Quentschen Glück, um am Saisonende weiter oben in der Tabelle stehen zu können. Die leicht positive Punktebilanz von 10:8 Punkten reichte für den 5. Rang in der Schlusstabelle. 

Auch in diesem Jahr haben die Spieler der Gladbacher Mannschaft für den Verein wieder einmal alles auf dem Platz gegeben. Der Aufwand, der von den Spielern teilweise betrieben wird, um bei den Spieltagen dabei sein zu können, ist immens. Da werden Urlaube unterbrochen, Flüge zu unchristlichen Zeiten auf sich genommen oder auch mal viele Kilometer in der Nacht vor einem Spieltag mit dem Auto zurückgelegt (wohl gemerkt fahren die Spieler dann nicht selbst!). Für den Einsatz, die sportliche Leistung und die meist über Jahre anhaltene Loyalität zum Verein möchten wir uns an dieser Stelle von ganzem Herzen bedanken – gerade letzteres ist im Profi-Sport leider nicht immer eine Selbstverständlichkeit. 

Aus sportlicher Sicht hervorzuheben sind unter anderem: Anrej Martin, der dieses Jahr jeden Spieltag für den GHTC gespielt hat. Insgesamt hat er 16 Matches 2019 im Trikot der Gladbacher bestritten und ist damit der einzige Spieler in der Liga, der dieses Jahr jedes Einzel gespielt hat. 

Auch Daniel Gimeno-Traver blickt auf eine erfolgreiche Bundesliga Saison zurück. Er kam 5-mal im Einzel zum Einsatz und konnte jedes mal als Sieger vom Platz gehen. 

Das Gladbacher Eigengewächs Tim Sandkaulen hat sich mittler Weile als fester Bestandteil des Teams etabliert. Der 22-jährige Gladbacher, der aktuell in den USA studiert, kam 11-mal zum Einsatz (3 x Einzel, 8 x Doppel) und hat eine fast ausgeglichene Sieg/Niederlage Bilanz. 

Wir gratulieren GW Mannheim zur verdienten Verteidigung des Deutschen Meistertitels und Köln zum Klassenerhalt. Den Abstieg der Teams aus Weinheim und von BW Aachen bedauern wir und wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg beim Projekt Wiederaufstieg. 

Zu guter Letzt möchten wir uns bei allen Sponsoren vom Gladbacher Team bedanken. Danke für die Unterstützung und die Partnerschaft!

Dank auch an alle ehrenamtlichen Helfer, ohne die die Teilnahme an der Bundesliga nicht möglich wäre! 

Und last but not least Danke an die besten Ballkinder in der Bundesliga! Ihr seid spitze!