Weltklasse im Club

Ein Bundesligaspieltag aus Sicht eines Ballkindes

Autor: Jetti Schmidt

Wenn ihr mich fragen würdet, ob es nervig ist, während der Ferien, früh aufzustehen, würde ich mit Ja antworten. Wenn ihr mich aber fragen würdet, ob sich das frühe Aufstehen lohnt, wäre meine Antwort ebenfalls definitiv Ja!

Vor der Saison gab es mehrere Trainingseinheiten, in denen wir das Ballkindsein trainiert haben. Viele denken Ballkindsein sei einfach nur Bälle sammeln, aber es ist noch viel mehr. Während des Spiels muss man immer sehr konzentriert sein, damit man einen guten Überblick über das Spielgeschehen hat und damit keine Verständnisprobleme mit den Spielern aufkommen, aber auch das wird trainiert. Während des Spiels können die Spieler manchmal genervt sein, wenn sie beispielsweise gerade einen Punkt verloren haben. Zu uns Ballkindern sind sie aber immer sehr freundlich und gehen oft sogar nach dem Spiel mit uns im Pool schwimmen. Die Spieler stehen auch immer für ein Foto oder ein Autogramm zur Verfügung. So ein Bundesligaspieltag kann schon ziemlich lange und anstrengend sein, aber macht auch sehr viel Spaß. Außerdem ist im Gastrodorf für unsere Verpflegung ausreichend gesorgt und der Pool kann in den Doppelpausen und nach dem Spieltag als wohlverdiente Abkühlung dienen.

Durch das Ballkindsein findet man aber auch viele neue Freunde, die zum Teil auch aus benachbarten Städten oder sogar aus Holland kommen, um uns an den Spieltagen zu unterstützen. In unserer ersten Bundesligasaison 2013 bekamen wir gerade mal die erforderliche Anzahl an Ballkindern zusammen, doch jetzt sind es rund 50 Ballkinder die uns in der Saison unterstützen. Das Einlaufen zusammen mit beiden Mannschaften an den Heimspieltagen ist auch immer wieder etwas Besonderes. Mittlerweile gibt es von uns Ballkindern sogar schon eine Gesangschoreographie, um unser Bundesligateam anzufeuern, die wir vor allen Zuschauern aufführen. Als Dankeschön gibt es jedes Jahr den sogenannten Kids Day, bei dem die Bundesligaspieler unter Leitung von Trainer Patrice Hopfe mit uns zusammen trainieren.

Jedem der auch Ballkind sein möchte, würde ich es empfehlen und ich freue mich auf eine tolle Saison 2019!