Weltklasse im Club

Der Meister kommt in den Stadtwald

Autor: Jörg Zellen

Nach dem 3:3 in Weinheim bleibt der Tabellenzweite aus Krefeld weiterhin ungeschlagen. Am Sonntag gastiert der amtierende Meister aus Halle im Stadtwald.

Der nach wie vor ungeschlagene Tennis-Bundesligist Blau-Weiß Krefeld erwartet heute (ab 11 Uhr) den amtierenden Meister aus Halle im Stadtwald. Am Freitag spielte der HTC beim TC Weinheim 3:3.

Die „weiße Weste“ des HTC Blau-Weiß Krefeld ist auch nach dem fünften Spieltag der Bundesliga-Saison 2018 unbefleckt. Am Freitag trennte sich der Stadtwaldclub vom TC Weinheim 3:3. Als Tabellenzweiter empfängt die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel am Sonntag den Meister aus Halle.

Bei brütend heißen Temperaturen von nahezu 40 Grad eröffnete der Krefelder Publikumsliebling Jürgen Melzer den Spieltag. Im Gegenüber stand der für Weinheim aufschlagende Italiener Luca Vanni, den die hiesigen Tennisfans noch aus früheren Zeiten beim HTC kannten. Der 37-jährige Wiener hatte zunächst keinerlei Mühe, gewann den ersten Satz locker mit 6:3. Dann aber drehte Vanni auf. Durch ein 6:1 und 10:3 brachte er die Gastgeber aus der Zweiburgenstadt in Führung. Alessandro Giannessi stellte Sekunden später auf 1:1. Er rang den ehemaligen Davis Cup-Spieler Benjamin Becker in einem temporeichen und hochklassigen Match mit 6:3 und 6:4 nieder. 

Im Spitzeneinzel zwischen Paolo Lorenzi und dem norwegischen Shootingstar Casper Ruud behielt der erst 19 Jahre alte Youngster in zwei Sätzen die Oberhand. Abermals war es Carlos Berlocq, der an Position vier gegen Moritz Baumann das 2:2 klarmachte. 
Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Das „Italia-Duo“ Giannessi/Lorenzi siegte im Champions Tie Break und sicherte den Punktgewinn. Melzer/Berlocq zog dann aber gegen Wintermantel/Mergea den Kürzeren. „Wir sind mehr als im Soll und freuen uns auf Sonntag. Dass wir nach fünf Spieltagen noch ungeschlagen sind, ist schon toll. Mals sehen, wohin unsere Reise führt, sagte Teamchef Olaf Merkel anschließend.

Heute nun steht das bereits vorletzte Heimspiel im Stadtwald an. Die Krefelder schicken ihre Formation vom Freitag auf die Plätze. Für Meister Halle werden wohl unter anderem Davis Cup-Spieler Jan-Lennart Struff und der quirlige Spanier Daniel Munoz de la Nava zum Schläger greifen. Der HTC empfiehlt wegen der unzureichenden Parkplatzsituation allen Besuchern die Anreise mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln.